Datenschutz

Natürlich ist der Datenschutz auch ein wichtiger Teil dieser Website, nicht umsonst ist dies auch eine Kernkompetenz der Piratenpartei.

Wir verarbeiten personenbezogene und personenbeziehbare Daten (nachfolgend kurz „Daten“) unserer Nutzer nur, soweit dies zur Bereitstellung der Funktionen dieser Website erforderlich ist.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen du persönlich identifiziert werden kannst.
In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.
Die nachfolgende Erklärung gibt dir einen Überblick darüber, wie wir Datenschutz gewährleisten, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden und welche Rechte du hast.

Wer ist für dieses Angebot verantwortlich?

Der Verantwortliche (im folgenden auch als „wir“ bezeichnet) im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend kurz „DSGVO“) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Piratenpartei Landesverband Rheinland-Pfalz
Pflugstraße 9a
10115 Berlin
E-Mail: vorstand@piraten-rlp.de
Impressum: https://www.piraten-rlp.de/impressum

Datenschutzbeauftragter

Thomas Marc Göbel
Winterbacher Straße 1
66917 Biedershausen
E-Mail: datenschutzbeauftragter@piraten-rlp.de

Hosting

Unsere Website wird auf Serversystemen der Hetzner Online GmbH, Industriestraße 25, 91710 Gunzenhausen betrieben. Das Rechenzentrum befindet sich in Nürnberg.

Welche Informationen sammeln wir zu welchem Zweck?

Automatisch übermittelte Daten

Von deinem Computer werden verschiedene Daten an uns übermittelt, diese sind je nach Browser- und Betriebssystemtyp, -version und -einstellung unterschiedlich.
Einige davon können sein:

  • Browsertyp/-version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Piratenpartei lehnt eine nicht anonymisierte Speicherung derartiger Daten ab.
Daher werden entsprechende anfallende IP-Adressen noch vor der Speicherung entfernt oder zumindest so gekürzt, dass eine nachträgliche Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen ist.
Sollten unsere Systeme allerdings einmal zu Straftaten missbraucht werden, kann es passieren, dass wir dazu verpflichtet werden, diese und andere Daten zu speichern und den Ermittlungsbehörden auszuhändigen. Soweit es uns erlaubt ist, werden wir dich in einem solchen Fall davon unterrichten.
Im Falle eines laufenden Ermittlungsverfahrens müssten wir diese Daten an Ermittlungsbehörden oder Privatpersonen herausgeben.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Dein Nutzerverhalten wird in Server-Logdateien aufgezeichnet, um technische Probleme und möglichen Missbrauch analysieren zu können.
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Aufzeichnungen werden nach 7 Tagen gelöscht.

Cookies

Die Internetseiten verwendet sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner abgelegt werden und die dein Browser speichert. Cookies richten auf deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session Cookies“. Das heißt, sie werden nach Ende deines Besuchs automatisch gelöscht.
Cookies können es auch ermöglichen, dich nach Verlassen der Website wiederzuerkennen. Leider wird diese Funktion von einigen Firmen dazu missbraucht, das Surfverhalten von Internetnutzern auszuspionieren. Die Piraten lehnen ein solches Verhalten als datenschutzwidrig ab.
Im Einzelnen: Das Diskussionsforum, die Website und das Piraten-Wiki verwenden Cookies dazu, um dich nach dem Einloggen als der Benutzer zu identifizieren, als der du dich eingeloggt hast. Im Forum verwenden wir Cookies auch ohne Einloggen dazu, dir eine Session bereitstellen zu können, d. h. du kannst sehen, ob im Forum neue Beiträge geschrieben wurden.
In deinen Browsereinstellungen kannst du die Annahme von Cookies unterbinden.

Analysedienst Matomo

Diese Website benutzt den Open-Source-Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet sogenannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website auf unserem Server gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.

Matomo-Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Die Speicherung von Matomo-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder aktiviert werden.

Soziale Netzwerke

Wir verzichten auf die direkte Einbindung von Buttons von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Diese werden nach dem sogenannten „Zwei-Klick-Verfahren“ erst nach Anklicken geladen. Wir bitten hier um Beachtung, dass hiermit Ihre Daten durch die entsprechenden Betreiber erfasst, gespeichert und ausgewertet werden können. Mit einem zweiten Klick wird der Inhalt dann geteilt.

Newsletter

Wenn du die von uns angebotenen Mailinglisten empfangen möchtest, benötigen wir von dir eine gültige E-Mail-Adresse. Weitere Daten werden nicht erhoben. Wir geben deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter, Einsicht hat nur der Listenmoderator. Deine Einwilligung zur Speicherung der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand der Mailingliste(n) kannst du jederzeit widerrufen. Wenn du dich aus dem Verteiler austrägst, wird deine E-Mail-Adresse gelöscht.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Webangebots Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden.
Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, die direkt auf diesem Webauftritt liegen und somit keinem anderen Dienst ein Tracking ermöglichen.

Leider ist dies, insbesondere bei Videostreams und anderen Angeboten, die nur auf externen Plattformen bereitgestellt werden, oft nicht möglich. In diesen Fällen haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse oder Eigenschaften des verwendeten Browsers speichern und auswerten.

Datenlöschung

Automatisch erfasste Server-Logdateien werden nach 30 Tagen gelöscht. Andere von dir erfasste Daten, die bei der Nutzung des Forums anfallen, verbleiben so lange bei uns, bis du uns zu einer Löschung aufforderst oder deine Einwilligung zur Speicherung von dir widerrufen wird. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Welche Rechte hast du bezüglich deiner Daten?

Die DSGVO gibt dir bezüglich deiner Daten umfassende Rechte, die im folgenden einzeln aufgeführt werden. Bitte wende dich an den Vorstand der Piratenpartei Deutschland, falls du deine Rechte uns gegenüber geltend machen willst. Die Anschrift und Mailadresse sind am Anfang dieser Datenschutzerklärung genannt. Wir werden dir jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung deiner Daten auf Grundlage dieser Datenschutzerklärung stehen.

Auskunftsrecht

Du hast jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über die bezüglich deiner Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung zu bekommen gemäß Art. 15 DSGVO.

Recht auf Berichtigung

Du kannst gemäß Art. 16 DSGVO verlangen, dass dich betreffende Daten berichtigt bzw. vervollständigt werden.
Recht auf Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung der Daten

Du hast das Recht, die unverzügliche Löschung der dich betreffenden Daten nach Art. 17 DSGVO bzw. die Einschränkung der Datenverarbeitung nach Art. 18 DSGVO zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Du kannst die Herausgabe der dich betreffenden Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (z.B. JSON oder SQL) und die Übermittlung an andere Verantwortliche gem. Art. 20 DSGVO verlangen.

Widerspruchsrecht

Du kannst der künftigen Verarbeitung der dich betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Widerruf deiner Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit deiner ausdrücklichen Einwilligung möglich. Du kannst eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Dir steht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO zu. Zuständige Aufsichtsbehörde für Rheinland-Pfalz ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz

Telefon: 061 31/208-24 49
Telefax: 061 31/208-24 97

E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de
Website: https://www.datenschutz.rlp.de

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).